Düsseldorf
Berliner Allee 57
40212 Düsseldorf
Tel 0211-32384 84
Fax 0211-32384 85

Köln
Kaiser-Wilhelm-Ring 14-16
50672 Köln
Tel 0221-914072 36
Fax 0221-914072 46

E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

facebook

Fortbildungssymbol-farbig-JPG

Willkommen

STRUBE FANDEL RECHTSANWÄLTE begrüßen Sie auf ihrer Internetseite. Unsere Düsseldorfer Kanzlei liegt in der Berliner Allee 57 in 40212 Düsseldorf-Innenstadt. Unsere Kölner Niederlassung finden Sie am Kaiser-Wilhelm-Ring 14-16 in 50672 Köln-Innenstadt. Nehmen Sie mit einer Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt zu uns auf. Lernen Sie die Arbeit unserer Kanzlei kennen. Wir konzentrieren uns auf

  • Arbeitsrecht
  • Bankrecht
  • Datenschutzrecht
  • Kapitalanlagerecht
  • Verbraucherschutz

Verbraucherschutz→ Eine neue Welle von SPAM-Emails, getarnt als DSGVO-Abmahnung, schwappt derzeit in diverse Email-Postfächer. Eine angebliche Kanzlei „Strube Rechtsanwälte“ mahnt die Empfänger wegen pauschal behaupteter Rechtsverstöße ab und verweist dazu auf Dateieanhänge, die der Email beigefügt sind. Wer diese Dateien öffnet, fängt sich einen PC-Virus. Natürlich versenden STRUBE FANDEL RECHTSANWÄLTE nicht solche Abmahnungen. Uns erreichen jedoch trotz der Namensverschiedenheit besorgte Anfragen.

Es handelt sich bei diesen Emails um eine alte SPAM-Masche unbekannter Krimineller. Um die Panik beim Empfänger zu schüren, werden die Emails mit Anwalts- und Kanzleinamen unterschrieben, die es tatsächlich gibt. Gibt der verunsichere Empfänger z.B. den Namen „Strube Rechtsanwälte“ in die Suchmaschine Google ein, findet sich als Treffen die Kanzlei STRUBE FANDEL RECHTSANWÄLTE. Unsere Kanzlei hat mit diesen Emails natürlich nichts zu tun. Wer diese genau liest, wird bereits bei der merkwürdigen Absenderkennung "Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" feststellen, dass etwas nicht stimmen kann und diese Email kaum von einer Anwaltskanzlei kommt. 

Diese hirnlose SPAM-Masche, die seit einiger Zeit auf dem Rücken diverser „echter“ Rechtsanwälte ausgetragen wird, behandelt sehr gut der nachfolgender Internet-Artikel, dessen Lektüre STRUBE FANDEL RECHTSANWÄLTE dringend und zur Warnung empfehlen: 

https://www.onlinewarnungen.de/warnungsticker/e-mail-von-kanzlei-eckert-kollegen-zu-dsgvo-vorsicht-virus/

Ansonsten gilt: Unklare Emails von unbekannten Absendern oder mit merkwürdigen Absenderangaben löschen und auf keinen Fall die Anhänge öffnen. 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn