Düsseldorf
Berliner Allee 57
40212 Düsseldorf
Tel 0211-32384 84
Fax 0211-32384 85

Köln
Kaiser-Wilhelm-Ring 14-16
50672 Köln
Tel 0221-914072 36
Fax 0221-914072 46

E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Netzwerke

twitterxingfacebook

Fortbildungssymbol-farbig-JPG

Willkommen

STRUBE FANDEL RECHTSANWÄLTE – Fachkanzlei für Bankkunden und Kapitalanleger begrüßen Sie auf ihrer Internetseite. Unsere Düsseldorfer Kanzlei liegt in der Berliner Allee 57 in 40212 Düsseldorf-Innenstadt. Unsere Kölner Niederlassung finden Sie am Kaiser-Wilhelm-Ring 14-16 in 50672 Köln-Innenstadt. Nehmen Sie mit einer Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt zu uns auf. Lernen Sie die Arbeit unserer auf die Betreuung von Kapitalanlegern spezialisierten Kanzlei kennen. Wir konzentrieren uns auf Bankrecht, Kapitalanleger, Verbraucherschutz. Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt liegt beim Arbeitsrecht.

Im Bereich des Kapitalanlagerechts beschäftigen sich seriöse Medien zunehmend mit den Methoden, mit denen Vereine und Rechtsanwälte Mandate geschädigter Anleger anwerben. Kritisch erwähnt wird in der renommierten ZEIT Online vom 21.10.2010 unter anderem die Kanzlei PWB aus Jena und der Deutsche Verbraucherschutzring (DVS).

Offene Immobilienfonds galten bisher als sichere Anlagemöglichkeit im Wertpapierbereich. Nun bekommen Anleger die Tücken dieses Produkts zu spüren. Einige Fonds frieren die Anteile ein, andere Fonds werden ganz geschlossen. Kursverluste können dramatisch ausfallen.

Einem auf Sicherheit bedachten Anleger hätte die COMMERZBANK AG (früher DRESDNER BANK AG) kein Bonus Express Zertifikat von LEHMAN BROTHERS verkaufen dürfen. So das klare Votum des Schlichters beim Bundesverband deutscher Banken in einem von STRUBE FANDEL RECHTSANWÄLTE geführten Beschwerdeverfahren.

Eine Pflichtverletzung des Anlageberatungsvertrags attestiert das Landgericht Düsseldorf in einem Urteil vom 6. Juli 2010 der CHARISMA IMMOBILIEN VERWALTUNG GmbH aus Ludwigsburg. Der von STRUBE FANDEL RECHTSANWÄLTE vertretene Anleger erhält umfassenden Schadensersatz zugesprochen.

 

Die Beliebtheit der britischen Versicherungsprodukte von CLERICAL MEDICAL gerade für die Altersvorsorge Selbstständiger beruhte auf den guten Renditeversprechen, die vom Vertrieb günstiger als für vergleichbare deutsche Produkte dargestellt wurden. Inzwischen macht sich Unruhe unter vielen Anlegern von CLERICAL MEDICAL breit.

Nach einem Bericht der Financial Time Deutschland wollen Finanzämter von Medienfonds-Anlegern der Fonds Mediastream 1, 2 und 3 rund 150 Millionen an Steuervorteilen zurückfordern. Initiatorin der Fonds ist die Firma IDEENKAPITAL, ein Tochterunternehmen des Versicherungskonzerns ERGO. Mit den hoch ausgewiesenen Anfangsverlusten wollten die Anleger ihre steuerlichen Belastungen reduzieren. Die Finanzbehörden zweifeln die steuerliche Gestaltung, wie bei anderen Medienfonds auch schon geschehen, in der von IDEENKAPITAL prospektierten Form an.

Schlechte Karten hat die DFO 2. DEUTSCHLANDFONDS KG nun auch vor dem Landgericht Mönchengladbach. In einem von STRUBE FANDEL RECHTSANWÄLTE geführten Verfahren gegen die Fondsgesellschaft sprach sich das Gericht gegen einen Anspruch der DFO 2. DEUTSCHLANDFONDS KG auf Zahlung von vermeintlich rückständigen Raten des Anlegers aus. Der Anleger muss damit nichts mehr in die zweifelhafte Anlagegesellschaft einzahlen.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat am 18. August 2010 über die noa bank GmbH & Co. KG ein Moratorium und damit die Schließung der Schalter für den Kundenverkehr angeordnet. Infolge des hiermit verbundenen Veräußerungs- und Zahlungsverbotes ist es der Bank nicht mehr möglich, Verfügungen über Einlagen zuzulassen. Die Einlagen sind blockiert und über 50.000 EUR hinaus ungesichert.