Düsseldorf
Berliner Allee 57
40212 Düsseldorf
Tel 0211-32384 84
Fax 0211-32384 85

Köln
Kaiser-Wilhelm-Ring 14-16
50672 Köln
Tel 0221-914072 36
Fax 0221-914072 46

E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Netzwerke

twitterxingfacebook

Fortbildungssymbol-farbig-JPG

Willkommen

STRUBE FANDEL RECHTSANWÄLTE – Fachkanzlei für Bankkunden und Kapitalanleger begrüßen Sie auf ihrer Internetseite. Unsere Düsseldorfer Kanzlei liegt in der Berliner Allee 57 in 40212 Düsseldorf-Innenstadt. Unsere Kölner Niederlassung finden Sie am Kaiser-Wilhelm-Ring 14-16 in 50672 Köln-Innenstadt. Nehmen Sie mit einer Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt zu uns auf. Lernen Sie die Arbeit unserer auf die Betreuung von Kapitalanlegern spezialisierten Kanzlei kennen. Wir konzentrieren uns auf Bankrecht, Kapitalanleger, Verbraucherschutz. Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt liegt beim Arbeitsrecht.

Zu keiner Bank gehen bei STRUBE FANDEL RECHTSANWÄLTE mehr Beschwerden ein, wie zur COMMERZBANK AG. Hier eine kleine Auswahl aktueller, geschlossener Fonds, zu denen STRUBE FANDEL RECHTSANWÄLTE beraten oder Rechtsauseinandersetzungen mit der COMMERZBANK AG führen:

  • CFB-Fonds Nr. 160 - "Comcast Center, Philadelphia"
  • CFB-Fonds Nr. 161 - CFB Schiffsflottenfonds 3 
  • DFH Indien Fonds I
  • DS-Rendite Fonds Nr. 117 DS Patriot GmbH & Co. KG Containerschiff KG
  • HT Flottenfonds V
  • IGB Container 5 GmbH & Co. KG
  • IVG EuroSelect Elf GmbH & Co. KG
  • IVG EuroSelect Zwölf GmbH & Co. KG
  • IVG EuroSelect Sechzehn GmbH & Co. KG
  • LF-Flottenfonds IV MS "Manhatten" Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG  
  • MPC Rendite-Fonds Leben plus VI
  • Private Equity Europa Plus Global GmbH & Co. Nr. 3 KG
  • Prorendita Drei GmbH & Co. KG - Britische Leben
  • Prorendita Vier GmbH & Co. KG - Britische Leben
  • SeaClass 7 LIWA Mobiliengesellschaft mbH & Co. KG

Im Gegensatz zu Mitbewerbern, die unsere Mandanten und die Kommanditisten dieser und anderer Fonds fortwährend mit Rundschreiben für sog. "Interessengemeinschaften" anwerben wollen, halten STRUBE FANDEL RECHTSANWÄLTE ein anderes Vorgehen gegen die COMMERZBANK AG für erfolgversprechender.

Unseres Wissens hat sich die COMMERZBANK AG in jüngerer Zeit noch in keinem Fall bei geschlossenen Fonds von sog. "Interessengemeinschaften" beeindrucken lassen oder diesen gar Schadensersatz gezahlt. In allen, uns bekannten Fällen erfolgte die Zahlung von Schadensersatz wegen falscher Fondsberatung in Folge gerichtlicher Verfahren entweder aufgrund von Urteilen gegen die COMMERZBANK AG oder - in den meisten Fällen - in Folge gerichtlicher Vergleiche. Die Commerzbank ist unter Anwälten bekannt dafür, dass reklamierende Kunden mit vielfach sehr ähnlichen Formschreiben außergerichtlich abgewimmelt werden. Diese Ablehnung außergerichtlicher Kompromisse selbst bei langjährigen und sehr solventen Kunden soll bewirken, dass die unzufriedenen Kunden "aussortiert" werden, die sich nach einer solchen Abfuhr nicht mehr trauen, den Gerichtsweg zu beschreiten. Und das sind leider nicht wenige. Obwohl Verfahren gegen die COMMERZBANK AG auch ohne Rechtsschutz sehr erfolgversprechend geführt werden können.

STRUBE FANDEL RECHTSANWÄLTE ziehen daraus folgende Konsequenz:

Wir werben unter Fondsbeteiligten nicht mit der Gründung von sog. "Interessengemeinschaften" gegenüber Banken, weil jeder Anleger beim Vorwurf falscher Anlageberatung oder beim Verschweigen von überhoher Vertriebsvergütungen seine Ansprüche persönlich gegen die Bank durchsetzen muss. Wir setzen dagegen auf persönliche Beratung durch einen Fachanwalt.

Wir beraten und vertreten die Anleger persönlich gegen die Bank vor Gericht. Ihnen steht ein Fachanwalt für Bank- und Kapitalanlagerecht zur Beratung und während des Rechtsstreits zur Seite.

Wir bieten den persönlichen Beratungskontakt zu einem Fachanwalt an unseren Standorten in Köln, Düsseldorf und Frankfurt am Main. Der persönliche Kontakt ist nach unserer Erfahrung sehr viel besser als Telefonate oder Emails. Betroffene Anleger müssen nach unserer Erfahrung genau wissen, auf was sie sich bei einem Rechtsstreit und im Gerichtssaal einlassen. Denn sie werden in vielen Fällen persönlich zu den Anlagegesprächen angehört. Unsere Praxiserfahrung hilft, diese für viele Anleger mit Angst besetzte Situation zu meistern. 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn