Düsseldorf
Berliner Allee 57
40212 Düsseldorf
Tel 0211-32384 84
Fax 0211-32384 85

Köln
Kaiser-Wilhelm-Ring 14-16
50672 Köln
Tel 0221-914072 36
Fax 0221-914072 46

E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Netzwerke

twitterxingfacebook

Fortbildungssymbol-farbig-JPG

Willkommen

STRUBE FANDEL RECHTSANWÄLTE – Fachkanzlei für Bankkunden und Kapitalanleger begrüßen Sie auf ihrer Internetseite. Unsere Düsseldorfer Kanzlei liegt in der Berliner Allee 57 in 40212 Düsseldorf-Innenstadt. Unsere Kölner Niederlassung finden Sie am Kaiser-Wilhelm-Ring 14-16 in 50672 Köln-Innenstadt. Nehmen Sie mit einer Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt zu uns auf. Lernen Sie die Arbeit unserer auf die Betreuung von Kapitalanlegern spezialisierten Kanzlei kennen. Wir konzentrieren uns auf Bankrecht, Kapitalanleger, Verbraucherschutz. Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt liegt beim Arbeitsrecht.

Die WGF AG hat am 11.12.2012 Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen weist einen Bilanzverlust von 71,3 Millionen Euro aus. weisen. Tragisch für viele Anleger ist, dass die Rückzahlung einer am 14. Dezember 2012 fälligen Anleihe mit einem Gesamtvolumen von 43 Millionen Euro „bis auf weiteres ausgesetzt“ wurde. Anlegern, die in  Anleihen des Unternehmens investiert haben, droht der Verlust ihrer Gelder. Sie sollten Schadensersatzansprüche prüfen lassen, bevor es zu spät ist.

Die für Anleger vordringlichste Frage lautet, ob und in welchem Umfang die WGF AG ihre bis 2017 fällig werdenden, börsennotierten Anleihen im Gesamtvolumen von 198,8 Millionen Euro sowie zwei Genussscheine über insgesamt 2,76 Millionen Euro mit Laufzeiten bis 2022 zurückzahlen kann. Im Einzelnen betroffen sind unter anderem die Wertpapierkennnummern WGFH08, WGFH07, WGFH06, WGFH05, WGFH04, A0LDUL, A0JRUK und A0AQSM. Derzeit erscheint die Antwort unklar. Die Zeichner bangen um ihr investiertes Kapital.

Für die Anleger von Genussrechten wie dem WGFH91 bedeutet die Insolvenz der WGF AG, dass ihre Rechte im Insolvenzverfahren nachrangig bedient werden. Demgegenüber befinden sich die Anleger der WGF Hypothekenanleihen in einer etwas komfortableren Position, denn hier stehen grundbuchliche Absicherungen bereit.

STRUBE FANDEL RECHTSANWÄLTE raten Besitzern von WGF-Anleihen, ihre Forderungen zur Insolvenztabelle anzumelden. Aufgrund der grundbuchlichen Absicherung ist mit einer Insolvenzquote zu rechnen, die aber aller Voraussicht nach nicht den kompletten Schaden abdecken wird.

Vielfach wurden die Anleihen an der WGF AG auch von Banken angeboten. Im Vertrieb der  comdirect und der DAB Bank waren Anleihen der WFG AG zu finden. Aber auch Raiffeisenbanken und Volksbanken haben die Anleihen angeboten.

„Anleger, die sich falsch beraten fühlen und denen die Anleihen eventuell sogar als absolut sicher angeboten wurden, sollten ihre Ansprüche durch einen spezialisierten Anwalt überprüfen lassen.“ rät Rechtsanwältin und Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht Stefanie Fandel. „Wird eine Anleihe in einem Beratungsgespräch beispielsweise als mündelsicher angeboten, kommen Schadensersatzansprüche gegen die beratende Bank in Betracht. Interessant sind in diesem Zusammenhang sicherlich die Beratungsprotokolle der Banken und die Vertriebsunterlagen. Weitere mögliche Ansprüche auf Schadensersatz könnten auch gegen den Vorstand der WGF AG, den Aufsichtsrat und Treuhänder in Betracht kommen. Auch mögliche Prospekthaftungsansprüche müssen geprüft werden.“

Mögliche Ansprüche sollten Anleger recht zeitnah überprüfen lassen, da eventuell bei einigen Anleihen schon bald eine Verjährung droht. Grundsätzlich gilt eine Verjährungsfrist von 3 Jahren. Unter Umständen könnten daher diverse Ansprüche bereits, was immer im Einzelfall geprüft werden muss, bald und schon zum Jahresende 2012 verjähren.

STRUBE FANDEL RECHTSANWÄLTE raten Anlegern, die sich bei dem Kauf einer Anleihe der WFG AG falsch beraten fühlen, fachanwaltlichen Rat an unseren Standorten Düsseldorf, Köln oder Frankfurt einzuholen und zu prüfen, ob Schadensersatzansprüche möglich sind. Ansprechpartnerin ist Rechtsanwältin und Fachanwältin Stefanie Fandel.

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn